Kreativräume

Kreativräume: Potenziale gemeinsam entfalten

Wir unterstützen Sie dabei eine Umgebung für Kreativität zu schaffen, und so den vielfältigen Anforderungen durch Vielfalt, Sinnhaftigkeit, Freiraum und Elastizität zu begegnen.

Ergebnisse und Resultate

  • Eine angenehme und effektiver Arbeitsumgebung, die inspiriert und im Unternehmen eine Kreativitätskultur als gemeinsames Wertesystem fördert.
  • Bestimmung des Unternehmenszwecks an der Schnittstelle von ökonomischer Notwendigkeit und einem wirksamen Beitrag zur Gesellschaft.
  • Identifikation systemischer Ursachen für Hindernisse im Zusammenhang mit Innovation, Kooperation und Veränderungsfähigkeit und Entscheidungs-unterstützung bei der Bewältigung.
  • Gemeinschaftliches, effizientes und kreatives Arbeiten hilft, wenn Budgets knapp sind, aber Wachstum gefordert ist.
  • Verbesserte Entscheidungsprozesse auf Basis kollektiver Erfahrung und effektive Innovationsnetzwerke als Teil leistungsfähiger Wirtschaftsökosystemen.
  • Verbesserte Kommunikation innerhalb Ihres Unternehmens sowie mit Ihren Kunden durch anregenden Dialog und Gedankenaustausch.

Beispielprojekte

#1: Die Bereitschaft zum Gestalten

„Tiefgreifende ethnographische Forschung und kreatives Denken haben die Kraft Chancen zu erkennen, zu ergreifen und zu entwickeln und verbessern die Zusammenarbeit durch überzeugende Geschichten.

– Auftraggeber

Die Herausforderung

Eine für interne Prozesse und Anwendungen verantwortliche Abteilung hatte bereits ein Design-Team, das jedoch immer noch mit der geringen Umsetzung ihrer Lösungsvorschläge zu kämpfen hatte. Es stellte sich für sie als schwierig heraus dem Top-Management und den internen Kunden die Brisanz dieser Thematik begreiflich zu machen.

Das Ergebnis

Das Unternehmen verfügt über ein ‘Experience-Team’ aus den eigenen Reihen, das über eine tiefgreifende Kenntnis des Geschäfts verfügt und bei kniffligen Problemen mit eingebunden wird.

Die Umsetzung

  1. Es wurde eine ethnographische Pilotstudie durchgeführt, die erhebliche Herausforderungen zu Tage förderte – wozu die klassischen Vorgehensweisen nicht im Stande waren.
  2. Es wurde die Entscheidung getroffen Experten für ethnografische Nutzer- und Nutzungsanalyse ins Unternehmen einzubinden.
  3. Alle Teammitglieder verstanden den positiven Einfluss der Organisationsethnologie bei der Lösung komplexer Aufgabenstellungen.
  4. Das Team führte ein integriertes Geschäftsmodell ein, das Kompetenzen aus Wirtschaft, Technologie, Softwareentwicklung und Nutzeranalyse vereinte. Dies verbesserte die Zusammenarbeit untereinander und mit den Kunden.
Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über Neuigkeiten bei Age of Artists und über Inhalte an der Schnittstelle von Kunst, Wirtschaft und Forschung. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Dazu finden Sie einen Link in jeder E-Mail, die wir versenden. Wir geben Ihre Kontaktdaten nicht an andere weiter, nutzen aber das Programm MailChimp zum Versenden der E-Mails. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.